Hoerschelmanns Sammlung zuverlässiger Stamm- und Ahnentafeln

Friedrich Ludwig Anton Hoerschelmann: Sammlung zuverlässiger Stamm- und Ahnentafeln verschiedener jetzt florirender adelichen und freyherrl. Familien, Coburg 1774

Aus dem Vorwort:

Die abgekürzten Stammtafeln der reichsgräflichen Häuser, die Herr Krebel zu Leipzig, in dem 2ten Theile des vormaligen Schumannischen, in der Gleditschen Buchhandlung herauskommenden genealogischen Handbuchs[1] geliefert hat, haben vielen Beifall gefunden und man hat gewünschet, daß ich nach eben diesen Plane dergleichen Stammtafeln von reichsadelichen und freyherrlichen Familien herausgeben mögte. „Man kan,“ schreibt man mir, „dadurch aauf eine comendieuse Art zu einer etwas näheren Kenntniß der adelichen Familien gelangen, und es fällt keinem Herrn von Adel so beschwerlich, wenn er nur von 3, 4 bis 6 Genearationen zuverlässige Nachricht geben darf, als wenn er dem Schriftsteller ganze Volumina procuriren soll, um hieruas eine vollständige Beschreibung zu formiren. Es ist genug, wenn ich nur weiß, ob der oder jener wenigstens in 4, 5 Generationen aus adelichem Blute stammet? Was er ist und wer seine Eltern und Voreltern gewesen? mit was für Häusern sie alliirt und in welchen Landen sie zur Zeit poseßionirt sind. Alles dieses kan in einer kurzen Tabelle bequem vorgetragen werden, und eine solche Sammlung genealogischer Tabellen kan auch dazu dienen, um die Genealogie der Familien, die in Königs Adelshistorie, Biedermanns genealogischen Tabellen, und anderen großen genealogischen Werken, schon ausgeführt ist, bis auf die gegenwärtige Zeit zu continuiren, wodurch sowohl dem Publicum, als denen, die jene Werke besitzen, ein nicht geringer Vortheil zuwachsen kan; indem diese Werke dadurch brauchbar bleiben.“

Verzeichnis der Familien von denen in dieser Sammlung teils abgekürzte Stamm- teils vollständige Ahnentafeln enthalten sind.

  • Adelips
  • Bellmont
  • Breitenbauch
  • Brettin
  • Closen
  • Duminique
  • Erthal
  • Fischern
  • Fomann von Waldsachsen
  • Gabelenz
  • Gleichen
  • Gudenus
  • Häseler
  • Hagen
  • Hagern
  • Hiller von Gaertringen
  • Holleben
  • Hopfgarten
  • Ingersleben
  • Jungkenn, genannt Münster von Mohrenstamm
  • Ketelhodt
  • Knuth
  • Könitz
  • Koppenfels
  • Kühn
  • Kyckpusch
  • Laffert
  • Linker
  • Lynker
  • Mandelsloh
  • Meußbach
  • Niebelschütz
  • Oelsen
  • Pappenheim
  • Plötz
  • la Roche
  • Seebach
  • Selzer
  • Stein
  • Stubenvoll
  • Studnitz
  • Uchtritz
  • Voigt von Hunoldstein
  • Walthausen
  • Wechmar
  • Weßenberg
  • Westerholz
  • Wittern
  • Witzleben
  • Ziegesar

Link zum Buch auf der Seite des Münchner Digitalisierungszentrums der Bayerischen Staatsbiblitohek

[1] Gottlieb Schumann (Ausgaben 1752-1756), Gottlob Friedrich Krebel (Ausgaben 1763-1794), M. Christian Friedrich Jacobi (Ausgabe 1800): Europäisches Genealogisches Handbuch, in welchem die neuesten Nachrichten von allen Häusern jetztregierender Europäischer Kaiser und Könige, und aller geist- und weltlichen Chur- und Fürsten, wie auch Grafen des Heiligen Römischen Reichs, ingleichen von allen Cardinälen, Mitgliedern der Ritter-Orden, auch Dom- und Capitularherren derer Erz- und Hochstifter in Deutschland, befindlich, nebst einer zuverlässigen Beschreibung aller jetzigen Kaiserl. Königl. und Chur-Fürstl. Hof- Civil- und Militair-Etats, der Reichtags-Versammlung in Regenspurg, und des Cammergerichts zu Wetzlar, des Hofgerichts zu Rothweil, der an den Europäischen Höfen dermalen anwesenden Gesandten und Minister, wie auch der unmittelbaren Reichs-Ritterschaft. Johann Friedrich Gleditsch, Leipzig. Die Links zu den Bänden des Europäischen Genealogischen Handbuchs sind im Genwiki des Vereins für Computergenealogie (Compgen) aufgeführt.

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*