Ahnentafel Band 1 überarbeitet

Nach 3 Jahren ist es an der Zeit, die Ahnentafel zu überarbeiten. Der Band 1 (Generationen 1 – 17) liegt nunmehr in einer vollkommen überarbeiteten Version vor. Anmerkungen und Namensindex wurden integriert, statt sie in einem separaten Band zusammenzufassen. Die Quellenangaben am Ende jedes Bandes beziehen sich auf alle Bände. In dieser öffentlichen Version sind die Daten lebender Personen gestrichen.

Da es viele Änderungen gab, werden auch die anderen Bände überarbeitet. Dies wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der aktuelle Wissensstand ist wie immer in der Datenbank zu finden.

Ahnentafel Band 1 Ahnentafel Band 2 Ahnentafel Band 3 Ahnentafel Band 4
Band 1

Generationen 1-17
Neubearbeitung 2021

Band 2

Generationen 17-21

Band 3

Generationen 21-25

Band 4

Ergänzungsband

Die Veröffentlichung ist natürlich nicht nur Selbstzweck, sondern ich hoffe natürlich auch auf Ergänzungen und Hinweisen zu Fehlern.

2
Comments
  1. Giacomo Sbriglione sagt:

    Hallo Herr Peters,

    ich wüsste gerne, ob Sie einen sicheren Beleg dafür haben, dass tatsächlich eine Lucka v. Stotel die Ehefrau Lüders IV. v. der Hude war.
    Bisher kenne ich diese Angabe nur von L. Mushardt und aus Herrn Trüpers Diskussion der Frage, ob das stimmen könnte. Nach meinen eigenen Recherchen halte ich eine geborene v. Stotel als Ehefrau Lüders immerhin für wahrscheinlicher, als das Gegenteil: zum einen sprechen die Namenstraditionen der nachfolgenden Generationen für mich eher dafür, zum anderen die Tatsache, dass die Herren v. der Hude der nachfolgenden Generationen Vogteirechte in Hinnebeck erhielten, einem Gebiet, wo die Vogteirechte vorher bei den Grafen von Stotel lagen.
    Leider habe ich bisher keine konkrete Urkunde gefunden, die unmittelbar auf die Ehe v.-d.-Hude – v. Stotel hinweist und ich würde mich sehr freuen, wenn Sie da etwas weiter gekommen sein sollten…

    Ich selbst bin übrigens, wenn die von mir genutzten Sekundärquellen stimmen, ein doppelter Nachfahre von Lüders Sohn Martin IV. v. der Hude und Jutta v. Lienen.

    Viele Grüße!

    1. dirkpeters sagt:

      Hallo Herr Sbriglione,

      wenn Sie mit sicheren Beleg eine Urkunde meinen, dann habe ich keinen sicheren Beleg. Meine Quelle ist das Buch Vorfahren des Tile von Damm.

      Viele Grüße

      Dirk Peters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*