Nederland’s Adelsboek

Das Nederland’s Adelsboek, auch als Rotes Buch bekannt, ist eine Reihe, die 1903 begonnen und von 1903 bis 1980 von Verlag W.P. van Stockum & Zoon herausgegen wurde. Ab 1981 bildeten die ehemaligen Herausgeber den „Raad van advies van het Adelsboek“ und die Reihe wurde vom Centraal Bureau voor Genealogie (CBG) herausgegeben. Ende 2014, nach der Veröffentlichung des letzten Teils der neuen historischen Reihe, stoppte das CBG die Veröffentlichung.

Das Nederland’s Adelsboek enthält die Darstellung der Genealogien aller niederländischen Adelsfamilien. Ab Teil 10 wurden sie in dreizehn aufeinanderfolgenden Reihen alphabetisch veröffentlicht. Nach Abschluss einer Serie von A bis Z wird eine neue Serie gestartet. Die meisten Serien repräsentieren nur den sogenannten „état présent“, die aktuellen lebenden Mitglieder. Dreimal wurde eine Reihe gestartet, die auch die historischen Teile der Genealogie vollständig abbildet: von 1912 bis 1918, von 1940 bis 1953 und die letzte von 1988 bis 2014. Diese Reihe endete am 28. November 2014 mit dem Erscheinen von Teil 98 (2013-2014), dem 20. und letzten Teil dieser Reihe, anlässlich dessen ein Symposium organisiert wurde und erste Exemplare des letzten Teils dem Vizepräsidenten des Niederländischen Adelsverbandes Otto Schutte übergeben wurden. Diese letzte historische Reihe enthält die Namen aller Personen, die von 1814 bis zum Erscheinungsjahr dem niederländischen Adel angehörten.

Ab 2019 wird der „état présent“ des niederländischen Adels von der Stiftung Uitgave Nederland’s Adelsboek (SUNA) zur Verfügung gestellt und von Verlag Verloren erneut veröffentlicht.

Einige Bände sind im Internet Archive online verfügbar:

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*