MyHeritage auf Expansionskurs

Wie man der Pressemitteilung entnehmen kann, hat MyHeritage FamilyLink.com,Inc. übernommen. Wörtlich heißt es in der Presseerklärung:

Seit 2007 ist das bereits die siebte und vor allem die größte Übernahme, die MyHeritage jemals verkündet hat. Der Erwerb stellt einen bedeutenden Schritt Richtung US-Amerikanischem-Markt dar, sowohl geschäftlich als auch operativ. MyHeritage steigert hiermit sein Familienangebot und bietet ab sofort eine gewaltige Datenbank an, die über 3 Milliarden historische Datensätze beinhaltet. Abgesehen von den Geschäftsstellen und Mitarbeitern in Europa, Australien und Israel, freut sich MyHeritage nun über die Eröffnung des ersten Büros in den USA, genauer gesagt in Utah, der Heimat von FamilyLink.com und der oft zitierten Welt-Hauptstadt für Familiengeschichte.

fl-mh-logo wvr-mh-logoFamilyLink.com,Inc. ist der Betreiber von FamilyLink.com und  WorldVitalRecords.com, amerikanischen Abodiensten, die seit 2006 betrieben werden. Mit dieser Übernahme geht die Expansion von MyHeritage weiter. So wurden seit 2007 bereits u.a. die Pearl Street Software, GenCircles.com und die Family Tree Legends Software, BackupMyTree.com, die OSN GmbH, der damalige Betreiber von verwandt.de; das holländische Familiennetzwerk ZOOOF, das britische Familiennetzwerk Kindo.com und das polnische Familiennetzwerk Bliscy.pl. übernommen.

Übergangsweise werden FamilyLink.com und WorldVitalRecords.com von MyHeritage betrieben, mit der Absicht im Jahre 2012 die komplette Integration zu vollziehen. Mit sofortiger Wirkung und für einen befristeten Zeitraum, erhalten treue MyHeritage-Nutzer Rabatte von bis zu 50% auf FamilyLink.com- und WorldVitalRecords.com-Abos. Das gleiche gilt auf MyHeritage auch für die Nutzer von FamilyLink.com und WorldVitalRecords.com.

So wünschenswert große Netzwerke für den Familienforscher sind, so bleibt doch die Frage, ob sich hier nicht ein Monopolist auf dem Gebiet der Familienforschung entwickelt, und dadurch am Ende durch die geringe Anzahl an Anbietern, die Preise für den Einzelnen steigen. Es bleibt also kritisch zu begleiten, was auf diesem Gebiet weiter passiert.

Quelle: http://blog.myheritage.de/wp-content/uploads/2011/11/112011_PM_MyHeritage-kauft-FamilyLink.pdf

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*