Genealogen Twittern auch!

Wir tun es neuerdings, einige unserer Freunde tun es bereits, ja auch Obama tut es wie man weiß: Einfach und schnell ist die Kommunikation per 140 Zeichen, die man in die Welt „zwitschert“

Die Regeln von Twitter sind recht simpel. Man sendet maximal 140 Zeichen an alle oder an jemanden direkt. Jeder, der einem Twitterer folgt, kann diese kurzen Nachrichten lesen. So wird man in kürzester Zeit über neue Beiträge aus dem Bereich der Genealogie oder dem letzte Datenbank Update informiert und bleibt auf dem Laufenden, woran andere Familienforscher gerade arbeiten rund um den Globus.

Aus diesem Grund gingen www.rambow.de und www.dirkpeters.net fast zeitgleich an den Start!

Wir laden alle Interessierten ein: Please follow us at Twitter: dirkpetersnet und rambowDE. Wenn ihr nun bei TWITTER einsteigt und uns folgt könnt ihr erleben, das ist sinnvolle Kommunikation und Hilfestellung mit einer Portion Humor und Zusammengehörigkeitsgefühl für die Sache.

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*