Archion Newsletter März 2019

Für Sie optimiert: Bezeichnung der Archive unter BROWSE

Es ist schön, dass sich seit dem Start von Archion immer mehr Archive uns angeschlossen haben und ihre Kirchenbücher online präsentieren. Allerdings wurde die Liste der Archive dadurch länger und unübersichtlicher. Deshalb haben wir die Bezeichnungen geändert: Zuerst wird die Region genannt und dann der Name des Archivs. Die Regionen erscheinen in alphabetischer Reihenfolge. Zunächst wird es für Sie als Nutzer eine Umstellung sein, doch wir hoffen, dass Sie sich schnell daran gewöhnen und die Vorteile der Änderung schätzen werden. Machen Sie sich gleich ein Bild davon: www.archion.de/de/browse/

Aktuelles aus unseren Partnerarchiven

Aktenfunde, Jahrestage, bibliophile Schätze, Veranstaltungshinweise und aktuelle Forschungsthemen präsentiert das Landeskirchliche Archiv Stuttgart ab sofort auf seinem Blog: https://blog.wkgo.de/

8. Westfälischer Genealogentag in Altenberge

Samstag, 23. März 2019, 10-17 Uhr – Der Genealogentag richtet sich an Anfänger und erfahrende Forscher und bietet die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Angebote der privaten Familienforschung zu informieren, Fragen zu stellen und mit anderen ins Gespräch zu kommen. Auf der Informationsmesse werden sich über 60 Vereine, Archive und Dienstleister präsentieren. Die Veranstaltung wird begleitet von einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Vorträgen, Ausstellungen, Besichtigungen und einem Kinderangebot. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung für Besucher nicht erforderlich. Wie gewohnt wird eine Cafeteria eine Auswahl an Speisen und Getränken bereithalten. Alle Informationen dazu finden Sie unter: www.westfaelischer-genealogentag.de

Neue Kirchenbücher bei Archion

Was ging in den vergangenen Wochen online?

  • Kurhessen-Waldeck: Landeskirchliches Archiv Kassel
    mehr als 800 Kirchenbücher aus 200 Orten
  • Norddeutschland: Landeskirchliches Archiv der Evang.-Luth. Kirche
    400 Kirchenbücher aus den Kirchenkreisen Schleswig-Flensburg und Rendsburg-Eckernförde
  • Hessen-Nassau: Zentralarchiv der Evang. Kirche
    mehr als 300 Kirchenbücher aus 29 Orten
  • Baden: Landeskirchliches Archiv Karlsruhe
    mehr als 50 Kirchenbücher aus 34 Orten

Was wird derzeit importiert?

  • Oldenburg: Archiv der Evang.-Luth. Landeskirche

Was kommt im Anschluss?

  • Sachsen: Landeskirchliches Archiv der Evang.-Luth. Landeskirche
  • Pfalz: Zentralarchiv der Evang. Kirche
  • Berlin, Brandenburg, schlesische Oberlausitz: Landeskirchliches Archiv in Berlin
  • Württemberg: Landeskirchliches Archiv Stuttgart

Aktuelle Übersicht neuer Digitalisate

Jacob Schweppes prickelndes Vermächtnis

Jacob Schweppe wurde am 16. März 1740 als Jacob Schweppeus im nordhessischen Witzenhausen getauft. 1766 zog der Uhrmacher und Silberschmied nach Genf, wo er ab 1780 ein Verfahren entwickelte, Wasser mit Kohlensäure zu versetzen und in Flaschen abzufüllen. 1783 ließ er sich den Vorgang patentieren und gründete gemeinsam mit zwei Partnern eine Firma zur Herstellung von Sodawasser. 1792 eröffnete eine Niederlassung in London. Als sich seine Partner aus dem Londoner Geschäft zurückzogen, verkaufte Schweppes selbst einige Jahre später drei Viertel seines Anteils und kehrte 1802 nach Genf zurück.
Schweppes Idee, die zur Malariaprophylaxe nötige Chinintablette in Limettensaft und Sodawasser aufzulösen, stieß in den indischen Kolonien auf große Begeisterung und bald darauf im ganzen britischen Empire. Die Bezeichnung „Indian Tonic Water“ verweist noch heute auf diesen Hintergrund. Jacob Schweppe starb am 18. November 1821 in Genf. Weltweite Aufmerksamkeit erlangte das Unternehmen 1851, als zu Werbezwecken für die erste Weltausstellung in London eine riesige Fontäne im Londoner Hyde Park installiert wurde. Die Schweppes Fountain ziert noch heute das Firmenlogo. Mit seiner Erfindung legte Jacob Schweppe den Grundstein für die heutige Soft-Drink-Industrie und ist Wegbereiter für Erfolgsmarken wie Coca Cola.
Jetzt Schweppes Taufeintrag entdecken

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*