Zeitschrift für Mitteldeutsche Familiengeschichte

AMF-2011-01 Das neueste Heft (Heft 1 2011) bietet Artikel zu folgenden Themen:

  • Jens Kunze: Das Projekt “Thesaurus Nominum Auctorum et Mortuorum” an der Philipps-Universität Marburg. Eine Datenbank der Namen von Verfassern und Verstorbenen in frühzeitlichen Leichenpredigten
  • Horst Frind: Frind(t)- und Freund-Vorkommen in der Pfarre Löbau (Oberlausitz) im 17. und 18. Jahrhundert. Ein methodisch-praktisches Forschungsbeispiel
  • Peter Engel: Johann Ernst Grabe (1666 – 1711). Ein deutsch-englischer Gelehrter mit thüringischen Wurzeln und einem Monument in der Westminster Abbey
  • Leopold Proelß: Der erstaunliche Lebensweg des Ernst Otto (1843-1919). Vom unehelichen Kind einer uckermärkischen Köchin zum vorpommerschen Gutsbesitzer
  • Klaus Müller: “Zur Landesgrenze” – ein Gasthaus zwischen Thüringen und Sachsen und die Geschichte seiner Bewirtschaftung
  • Gelegenheitsfunde
  • Buchbesprechungen
  • Zeitschriftenschau

Die Zeitschrift für Mitteldeutsche Familiengeschichte ist Vereinsorgan der Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familiengeschichte in Leipzig und im Mitgliedsbeitrag enthalten. Einzelhefte und Jahresabonnements sind beim Verein erhältlich.

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*