Was ist beim Roten Adler los?

Ich war doch einigermaßen entsetzt, als ich den neuesten Beitrag beim Roten Adler „Als eine Stadt ihr Gesicht verlor“ las.

Dort ist von einer „Frankfurter Gedenkstätte für Opfer polnischer Gewaltherrschaft“ die Rede. Geht es noch? Ein wenig mehr Recherche darf man von einem Verein erwarten, dessen Vorsitzender sich als Master und Doktorand Geschichte an der Universität Potsdam bezeichnet. Sorgfalt kann erwartet werden.
Die o.g. Gedenkstätte ist übrigens die Frankfurter Gedenkstätte für Opfer politischer Gewaltherrschaft.

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*